„T10 – VU mit eingeklemmter Person“, so lautete der Übungsbefehl vom 11. März, mit dem die Feuerwehr Mautern das Übungsjahr 2019 am Montagabend begann.
Von den Einsatzkräften musste eine möglichst schonende Menschenrettung aus dem stark verformten Unfallfahrzeug, welches seitlich an einen Baum lag, durchgeführt werden. Das sehr umfangreiche und überaus anspruchsvolle Übungsszenario wurde mit den unterschiedlichsten technischen Rettungsgeräten, unter anderem mit der neuen Säbelsäge, dem Akku-Kombirettungsgerät oder dem „Hi-Lift First Responder Jack“ von der Mannschaft bravouröse abgearbeitet.
Bei dieser sehr realitätsnahen Übung, welche von LM d.F. Martin Pollinger ausgearbeitet und vorbereitet wurde, konnte die Einsatzmannschaft wieder wichtige Praxiserfahrungen machen, um für kommende Einsätze bestens gerüstet zu sein.

Uebung Verkehrsunfall_190309_1Uebung Verkehrsunfall_190309_2Uebung Verkehrsunfall_190309_3Uebung Verkehrsunfall_190309_4Uebung Verkehrsunfall_190309_5Uebung Verkehrsunfall_190309_6Uebung Verkehrsunfall_190309_7Uebung Verkehrsunfall_190309_8Uebung Verkehrsunfall_190309_9Uebung Verkehrsunfall_190309_10Uebung Verkehrsunfall_190309_11Uebung Verkehrsunfall_190309_12Uebung Verkehrsunfall_190309_13

Fotos/Text: BM d.V. Stefan Riemelmoser