Sieben Feuerwehren des Abschnitts Mautern wurden am Abend des 04. November 2016 zur diesjährigen Abschnittsübung des Feuerwehrabschnitts 3 nach Kalwang alarmiert. Am Gelände der Autobahnmeisterei wurden von der Feuerwehr Kalwang mehrere umfangreiche Übungsszenarien für die anrückenden Feuerwehren vorbereitet.

Die erste Schadenslage stellte ein Kellerbrand mit zwei vermissten Personen dar. Unter Verwendung von schwerem Atemschutz drangen drei Trupps zur Personenrettung in die verrauchten Räume vor und führten die Brandbekämpfung und Belüftung durch. Ein Verkehrsunfall zwischen zwei Pkw mit mehreren eingeklemmten Personen bildete das zweite Übungsszenario. Nach dem Errichten des Brandschutzes und Stabilisierung der Unfallfahrzeuge wurden die eingeklemmten Personen mit hydraulischen Rettungsgeräten aus ihren Fahrzeugen befreit und zum eingerichteten Sanitätssammelplatz gebracht. Am Sanitätssammelplatz wurden alle verletzten Personen von Feuerwehrsanitätern und dem Roten-Kreuz weiter versorgt. Von den eingesetzten Feuerwehrkräften musste zeitgleich auch noch eine Personenrettung aus einer Werkstatt, sowie die Suche nach einer abgängigen Person bewältigt werden.

Durch die sehr gute Zusammenarbeit der sieben Feuerwehren des Abschnittes Mautern, konnte die gestellten Aufgaben wieder Erwartens schnell und professionell abgearbeitet werden. Ein weiteres Übungsziel war es heuer auch erstmals den neu installierten Abschnittsführungsstab zu beüben. In den Abschnittsführungsstab waren bei dieser Übung 10 Führungskräfte aus unterschiedlichen Feuerwehren eingebunden, welche die örtliche Einsatzleitung tatkräftig unterstützten.

Insgesamt waren bei der Übung in Kalwang 76 Personen von 7 Feuerwehren und dem Roten-Kreuz beteiligt.

Fotos/Text: LM d. V. Stefan Riemelmoser

DSC 9133DSC 9136DSC 9142DSC 9151DSC 9159DSC 9163DSC 9167DSC 9173DSC 9176DSC 9192DSC 9209DSC 9235DSC 9248DSC 9255DSC 9265DSC 9273DSC 9277DSC 9305DSC 9329