Einsatzgrund LKW-Bergung A9 zwischen Mautern und Kalwang
Alarmierung 22.01.2018 10:02 Uhr sireneimages
Einsatzleiter BI d.S Peter Friedmann
Mannschaftsstärke 8 Mann
Eingesetzte Fahrzeuge

DSC 2273r

Eingesetzte Kräfte
  • Feuerwehr Mautern
  • Feuerwehr Kalwang
  • Rotes Kreuz
  • Autobahnpolizei
  • ASFINAG
Bericht:

Am Vormittag des 22.01.2018 wurden die beiden Feuerwehren Mautern und Kalwang neuerlich zu einem Verkehrsunfall auf die A9, an nahezu dieselbe Stelle wie am Vorabend, alarmiert.

Kurz vor 10:00 Uhr prallte ein Lastkraftwagen auf der Pyhrnautobahn zwischen Mautern und Kalwang in die Mittelleitschiene und kam eingeknickt über beide Fahrspuren zum Stillstand. Eine Totalsperre der Autobahn in Fahrtrichtung Salzburg war die Folge. Der Lenker des Lastkraftwagens blieb glücklicherweise unverletzt. Mithilfe der Seilwinde des Rüstlöschfahrzeuges konnten die Einsatzkräfte der Feuerwehr Mautern den LKW gerade ziehen und gesichert am Pannenstreifen abstellen, sodass der zweite Fahrstreifen wieder für den Verkehr freigegeben werden konnte.

Zeitgleich ereignete sich nur wenige Hundert Meter weiter auf der schneeglatten Fahrbahn ein weiterer Verkehrsunfall mit einem PKW, welcher von der mit alarmierten Feuerwehr Kalwang abgearbeitet werden musste.

Die Anfahrt zur Einsatzstelle gestaltete sich für die Einsatzkräfte diesmal sehr schwierig, da im Rückstau leider keine Rettungsgasse gebildet wurde, was das rasche Durchkommen mit den Einsatzfahrzeugen stark erschwerte.

Die Feuerwehr Mautern stand mit 8 Mann für rund eineinhalb Stunden im Einsatz.