Einsatzgrund T10 - Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person Autobahnabfahrt Mautern
Alarmierung 29.03.2018 18:47 Uhr sireneimages
Einsatzleiter OBM Hansjörg Götzfried
Mannschaftsstärke 27 Mann
Eingesetzte Fahrzeuge

DSC 2273rDSC 2217r

DSC 2035r

Eingesetzte Kräfte
Feuerwehr Mautern
Feuerwehr Kalwang
Rotes Kreuz Mautern
Autobahnpolizei
Polizei Mautern
Abschleppunternehmen
Bericht:
Am Abend des 29. März 2018 wurde die Feuerwehr Mautern gemeinsam mit der Feuerwehr Kalwang zu einem Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person auf die Autobahnabfahrt Mautern alarmiert.
Da sich zu dieser Zeit bereits mehrere Kameraden der Feuerwehr Mautern im Rüsthaus befanden, konnten die ersten Einsatzkräfte innerhalb kürzester Zeit zum Einsatzort ausrücken.
Der Unfall ereignete sich nicht wie zuvor angenommen auf der Autobahn, sondern bereits auf der Autobahnabfahrt in Richtung B113. Ein PKW, besetzt mit zwei Personen, kam nach einem technischen Gebrechen auf der Autobahnabfahrt Mautern zum Stillstand. Aus ungeklärter Ursache setzte sich der PKW wieder in Bewegung, wodurch der Fahrer, der sich außerhalb des Fahrzeuges aufhielt, zwischen dem Fahrzeug und der Leitschiene eingeklemmt wurde.
Beim Eintreffen der ersten Einsatzkräfte der Feuerwehr Mautern war der Fahrer glücklicherweise bereits befreit und konnte von den Feuerwehrsanitätern erstversorgt werden. Nach der weiteren Versorgung durch das Rote Kreuz Mautern wurde die verletzte Person mit Verletzungen unbestimmten Grades in das Unfallkrankenhaus Kalwang eingeliefert.
Des Weiteren wurde die Unfallstelle abgesichert und das Unfallfahrzeug auf einem naheliegenden Parkplatz gesichert abgestellt.
Nach rund 45 Minuten konnte die Feuerwehr Mautern wieder in das Rüsthaus einrücken und die Einsatzbereitschaft herstellen.