Einsatzgrund KHD-Einsatz in Wald am Schoberpass
Alarmierung 12.01.2019 08:00 Uhr 120px-symbol telefon.svg
Einsatzleiter HBI Christian Lanzmaier
Mannschaftsstärke 11 Mann
Eingesetzte Fahrzeuge

DSC 2273r

Eingesetzte Kräfte
2. KHD-Zug des Bereiches Leoben
Bergrettung Mautern
Bericht:

Zur Unterstützung der seit Tagen im Einsatz stehenden örtlichen Feuerwehr Wald am Schoberpass wurde die Freiwillige Feuerwehr Mautern am Samstag, dem 12. Jänner 2019 mit dem 2. Katastrophenhilfsdienst-Zug (KHD-Zug) des Bereiches Leoben nach Wald am Schoberpass alarmiert.
Die Freiwillige Feuerwehr Mautern rückte um 08:00 Uhr mit RLF-A 2000 und 8 Mitgliedern zum KHD-Einsatz nach Wald am Schoberpass aus. Die Einsatzleitung wurde durch den Abschnittsführungsstab des Abschnitts Mautern verstärkt, in dem 3 weitere Kameraden der FF-Mautern in der Versorgung, dem Sanitäts- und dem Pressedienst tätig waren.
Am 12. Jänner stand der 2. KHD-Zug des Bereiches Leoben mit insgesamt 65 Einsatzkräften und 13 Fahrzeugen im Schnee-Einsatz.
Die Aufgabe der RLF-Besatzung war es mehrere Einfamilienhäuser, welche zuvor von Experten als kritisch eingestuft und somit eine Gefahrenlage bestand, von der enormen Schneelast zu befreien. Dies war nur unter enormer körperlicher Anstrengung bis in die Abendstunden zu bewältigen.
Durch den unermüdlichen Einsatz der Feuerwehren sowie 10 Mann der Bergrettung Mautern, konnten bis zum Abend insgesamt 26 Schadenslagen in Wald am Schoberpass abgearbeitet werden.

Text/Fotos: BM d.V. Stefan Riemelmoser