Einsatzgrund B02 - Selchbrand Reitingau
Alarmierung 23.04.2020 12:28 Uhr sireneimages
Einsatzleiter HBI Christian Lanzmaier
Mannschaftsstärke 14 Mann
Eingesetzte Fahrzeuge

DSC 2273rDSC 2217r

Eingesetzte Kräfte
Feuerwehr Mautern
Polizei Mautern
Bericht:

Am 23. April 2020 wurde die Feuerwehr Mautern um 12:28 Uhr zu einem Selchbrand in die Reitingau alarmiert.

Da beim Eintreffen am Einsatzort bereits eine starke Rauchentwicklung aus dem Wohngebäude zu erkennen war, wurde von Einsatzleiter HBI Christian Lanzmaier umgehend ein Atemschutztrupp mit einem Hochdruck-Rohr zur Brandbekämpfung in den Innenangriff geschickt.

Der Angriffstrupp konnte mithilfe der Wärmebildkamera den Brandherd im dicht verrauchten Untergeschoss des Wohngebäudes rasch lokalisieren und mit der Brandbekämpfung am Selchofen beginnen. Parallel dazu wurde der Drucklüfter in Stellung gebracht und eine Belüftung des Gebäudes durchgeführt. Dem Atemschutztrupp gelang es schnell den Brand abzulöschen und die Ausbreitung zu verhindern. Abschließend wurde der Brandherd noch mit der Wärmebildkamera kontrolliert und kleiner Nachlöscharbeiten außerhalb des Gebäudes durchgeführt. Personen kamen bei diesem Brand glücklicherweise keine zu Schaden.

Nach Abschluss aller notwendigen Arbeiten, konnten die 14 Einsatzkräfte der Feuerwehr Mautern wieder in das Rüsthaus einrücken und die Einsatzbereitschaft herstellen.

Natürlich musste auch bei diesem Einsatz allen notwendigen Schutzmaßnahmen, welche der Eindämmung von Covid-19 dienen, strikt eingehalten werden.

Natürlich musste auch bei diesem Einsatz allen notwendigen Schutzmaßnahmen, welche der Eindämmung von Covid-19 dienen, strikt eingehalten werden.

Selchbrand 23.04_1Selchbrand 23.04_2Selchbrand 23.04_3Selchbrand 23.04_4Selchbrand 23.04_5Selchbrand 23.04_6