Einsatzgrund T03 Verkehrsunfall A9 zwischen Mautern und Kalwang
Alarmierung 13.07.2014   16:18 Uhr  sireneimages
Einsatzleiter OBI Christian Lanzmaier
Mannschaftsstärke 17 Mann
Eingesetzte Fahrzeuge

rlfa 5krfs1

Eingesetzte Kräfte
Rotes Kreuz
Malteser Hospitaldienst Austria
Autobahnpolizei
ASFINAG
Abschleppdienst
Bericht:
Am 13.07.2014 wurden wir um 16:18 Uhr zu einem Verkehrsunfall auf der A9 zwischen Mautern und Kalwang Fahrtrichtung Linz alarmiert. Umgehend rückten wir mit RLFA und KRFS zur Einsatzstelle aus. Ein PKW prallte in die rechte Leitschiene sowie die dahinter befindliche Lärmschutzwand und kam daraufhin auf der linken Fahrspur zum Stehen.
Der Lenker wurde bei unserem Eintreffen bereits vom anwesenden Roten Kreuz und Malteser Hospitaldienst Austria versorgt und anschließend ins UKH Kalwang eingeliefert. Von uns wurden die ausgetretenen Betriebsmittel gebunden, die Fahrbahn gereinigt sowie der Abschleppdienst bei den Bergearbeiten unterstützt. Die Richtungsfahrbahn war während des gesamten Einsatzes gesperrt.
Positiv zu erwähnen ist, dass die Rettungsgasse vorbildlich gebildet wurde und somit ein rasches Vorrücken der Einsatzkräfte möglich war.
Nach ca. eineinhalb Stunden konnten wir wieder einrücken und die Einsatzbereitschaft herstellen.