Einsatzgrund Assistenzeinsatz der Bergrettung
Alarmierung 14.04.2017  16:00 Uhr 120px-symbol telefon.svg
Einsatzleiter Feuerwehr
OBI Hirt Wolfgang
Mannschaftsstärke 1 Mann
Eingesetzte Fahrzeuge

DSC 2035r

Eingesetzte Kräfte
Feuerwehr Mautern
Feuerwehr Kalwang
Bergrettung Mautern
Bergrettung Radmar
Alpine Einsatzgruppe Hochsteiermark mit Hubschrauber
Rettungshubschrauber C14
Rotes Kreuz
Polizei
Kriseninterventionsteam
Bericht:

„Einsatz BR Mautern, abgestürzte Person am Zeiritzkampel“. So lautete am 14. April 2017 die Alarmierung für die Bergrettung Mautern. Drei Wanderer stiegen über den Brunnecksattel in Richtung Gipfel des Zeiritzkampels auf. Kurz vor dem Gipfel, in knapp 2.100 Meter Seehöhe kam es dann zu dem Unglück. Die Männer erreichten einen schmalen Schneegrat, den sie aber wegen der Schneeverhältnisse nicht überqueren wollten, die drei entschlossen sich wieder abzusteigen. Dabei verlor einer der Gruppe den Halt, rutschte in dem steilen Gelände aus und stürzte vor den Augen seiner zwei Kollegen über das felsdurchsetzte Gebiet ab. Er erlitt dabei tödliche Verletzungen. Die beiden unverletzt gebliebenen Bergkameraden setzten einen Notruf an die Polizei ab, sie wurden mit dem Hubschrauber in das Tal gebracht. Der tödlich verunglückte Mann musste mittels Tau geborgen werden.
Am Einsatz beteiligt waren 12 Bergretter der Ortsstelle Mautern, 6 Bergretter der Ortsstelle Radmer, der Rettungshubschrauber C14, die Alpine Einsatzgruppe Hochsteiermark mit Hubschrauberunterstützung und die Freiwilligen Feuerwehren Mautern und Kalwang.

Text/Foto: Bergrettung Mautern