Einsatzgrund T03 - Verkehrsunfall auf der A9 zwischen Mautern und Kammern
Alarmierung 07.05.2017 14:31 Uhr sireneimages
Einsatzleiter OBI Christian Lanzmaier
Mannschaftsstärke 25 Mann
Eingesetzte Fahrzeuge

DSC 2273rDSC 2217r

DSC 2234rDSC 2035r

Eingesetzte Kräfte
- Feuerwehr Mautern (Einsatzleitung)
- Feuerwehr Kammern
- Feuerwehr Seiz
- Rotes-Kreuz Mautern
- Rotes-Kreuz Leoben (Notarzt, NEF)
- Autobahnpolizei Gleinalm
- ASFINAG
- Abschleppunternehmen
Bericht:

Am vergangenen Florianisonntag, dem Feiertag zu Ehren des Schutzpatrons der Feuerwehren, dem Heiligen Florian, wurden wir abermals zu einem Einsatz auf die Pyhrn-Autobahn gerufen.

Gemeinsam mit den Feuerwehren Kammern und Seiz rückten wir am 7. Mai 2017 um 14:31 Uhr zu dem Verkehrsunfall auf die A9 zwischen Mautern und Kammern aus.

Ein PKW ist in Fahrtrichtung Graz aus unbekannter Ursache ins Schleudern geraten und in die Leitschiene gekracht.

Neben dem Absichern der Unfallstelle und aufbauen des Brandschutzes musste eine schwer verletzte Person von unseren Feuerwehrsanitätern in Zusammenarbeit mit dem Roten-Kreuz und zwei anwesenden Ärzten im Fahrzeug versorgt werden, bevor die Menschenrettung mithilfe der Schaufeltrage über die Beifahrerseite des Fahrzeugs durchgeführt werden konnte.

Nach der Rettung des Unfalllenkers wurde dieser dem Roten-Kreuz übergeben und in das Unfallkrankenhaus nach Kalwang eingeliefert.

Während der anschließenden Bergung des PKW's und den Aufräumarbeiten war die Pyhrn-Autobahn in diesem Abschnitt nur einspurig passierbar. Für die Feuerwehr Mautern war der Einsatz nach rund einer Stunde beendet und wir rückten wieder in unser Rüsthaus ein.

Fotos: (C) FF-Mautern

Text: LM d.V. Stefan Riemelmoser