Einsatzgrund T10 - LKW-Unfall mit eingeklemmter Person auf der A9 bei Mautern
Alarmierung 15.05.2017 11:38 Uhr sireneimages
Einsatzleiter HBM d.F. Josef Moisi, Feuerwehr Kammern
Mannschaftsstärke 9 Mann
Eingesetzte Fahrzeuge

DSC 2273r

DSC 2234rDSC 2035r

Eingesetzte Kräfte

Feuerwehr Kammern

Feuerwehr Mautern

Feuerwehr Seiz

Feuerwehr Leoben-Göss (GSF)

Rotes-Kreuz

Notarzt

Autobahnpolizei

ASFINAG

LKW-Bergedienst

Bericht:

Am späten Vormittag des 15. Mai 2017 wurden die Feuerwehren Mautern, Kammern und Seiz abermals zu einem schweren Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person auf die Pyhrnautobahn alarmiert.

Ein Sattelschlepper touchierte aus unbekannter Ursache zwischen Kammern und Mautern in Fahrtrichtung Liezen die Leitschiene und kippte auf die Beifahrerseite um. Der zig Tonnen schwere Lastkraftwagen kam stark deformiert auf der Straßenböschung zum Stillstand, wobei der Fahrer in der Kabine eingeklemmt wurde.

Die Einsatzkräfte befreiten den LKW-Lenker durch eine Öffnung in der Windschutzscheibe aus dem Unfallfahrzeug. Nach notärztlicher Versorgung wurde der Fahrer mit Verletzungen unbestimmten Grades durch das Rote-Kreuz in das Unfallkrankenhaus Kalwang eingeliefert.

Auch das Gefährlichestoffe-Fahrzeug Göss wurde zum Einsatz auf die A9 gerufen.

Sehr aufwendig gestalteten sich die Aufräum- und Bergearbeiten des Sattelschleppers, welcher mit Wasserbehältern beladen war.

Die Pyhrnautobahn konnte erst gegen 21:30 Uhr wieder für den Verkehr freigegeben werden.
VU A9_15_05_17_3VU A9_15_05_17_4VU A9_15_05_17_5VU A9_15_05_17_6VU A9_15_05_17_7VU A9_15_05_17_8
Fotos: (C) Feuerwehr Mautern / FM Christoph Litscher