Einsatzgrund T03 - Verkehrsunfall auf der A9 kurz nach der Auffahrt Mautern
Alarmierung 29.07.2017 05:42 Uhr sireneimages
Einsatzleiter OBI Wolfgang Hirt
Mannschaftsstärke 19 Mann
Eingesetzte Fahrzeuge

DSC 2273rDSC 2234r

Eingesetzte Kräfte
  • Feuerwehr Mautern
  • Feuerwehr Kammern
  • Feuerwehr Seiz
  • Rotes Kreuz Mautern
  • Autobahnpolizei
  • ASFINAG
  • Abschleppunternehmen
Bericht:

In den Morgenstunden des 29. Juli 2017 ist es auf der A9 der Pyhrn Autobahn kurz nach der Auffahrt Mautern in Fahrtrichtung Slowenien zu einem Verkehrsunfall mit einem PKW gekommen. Der PKW touchierte aus unbekannter Ursache die Mittelleitschiene und schleuderte daraufhin quer über die Fahrbahn auf den rechten Fahrstreifen, wo das Fahrzeug schwer beschädigt zum Stillstand kam.

Die für diesen Autobahnabschnitt zuständigen Feuerwehren Kammern, Mautern und Seiz wurden um 5:42 Uhr zu einem Verkehrsunfall mit mehreren Fahrzeugen und einer verletzten Person alarmiert.

Da der Fahrzeuglenker bei diesem Unfall aber glücklicherweise unverletzt blieb, wurden die Feuerwehren Kammern und Seiz noch auf ihrer Anfahrt von der Einsatzleitung Mautern informiert, dass keine weiteren Einsatzkräfte benötigt werden. Die Feuerwehr Mautern reinigte den Unfallort und unterstützte das Abschleppunternehmen bei der Fahrzeugbergung.

Nach dem Abschluss aller notwendigen Tätigkeiten konnten die Einsatzkräfte nach rund 1 Stunde wieder einrücken und die Einsatzbereitschaft herstellen.

Über die gesamte Dauer des Einsatzes war die A9 in diesem Bereich nur einspurig befahrbar.

DSC 5801DSC 5782DSC 5789DSC 5798
Text/Fotos: LM d.V. Stefan Riemelmoser/Feuerwehr Mautern