Einsatzgrund Verkehrsunfall auf der B113 Kreuzung Sparkasse
Alarmierung 25.08.2017 12:09 Uhr sireneimages
Einsatzleiter OBI Wolfgang Hirt
Mannschaftsstärke 12 Mann
Eingesetzte Fahrzeuge

DSC 2273rDSC 2217r

DSC 2234r

Eingesetzte Kräfte
- Feuerwehr Mautern

- Polizei Mautern

- Polizei Leoben

- Straßenerhaltungsdienst

- Zwei Abschleppunternehmen

Bericht:

Nur wenige Minuten nach der ersten Alarmierung, zur Unterstützung des Roten Kreuzes am Wilden Berg, wurde die Feuerwehr Mautern am 25. August 2017 zu einem zweiten Einsatz gerufen.

Bei der Ausfahrt Sparkasse auf die Bundesstraße ist es zu einem Verkehrsunfall mit 3 beteiligten Fahrzeugen gekommen. Ein Kleinbus rammte einen abbiegenden SUV, welcher daraufhin in einen weiteren PKW geschleudert wurde. Glücklicherweise kamen bei diesem Verkehrsunfall auf der B113 keine Personen zu schaden.

Die Aufgabe der Feuerwehr Mautern war es, die Unfallstelle abzusichern, einen Brandschutz aufzubauen, ausgetretene Betriebsmittel zu binden und die Abschleppunternehmen bei den Fahrzeugbergungen und Freimachen der Straße zu unterstützen. Des Weiteren wurde von den Einsatzkräften ein abgängiger Hund gesucht, welcher aus dem stark beschädigten Geländewagen nach dem Unfall geflohen ist. Der Hund konnte nach längerer Suche wieder gefunden werden.

Die Feuerwehr Mautern stand bei diesem Einsatz unter der Einsatzleitung von OBI Wolfgang Hirt mit 12 Mann und 3 Fahrzeugen rund 1.5 Stunden im Einsatz.
Fotos: © Feuerwehr Mautern / HBI a.D. Josef Antoniol / OBI Wolfgang Hirt
Normal 0 21 false false false DE-AT X-NONE X-NONE Verkehrsunfall auf der B113 Kreuzung Sparkasse