presseedvInternet, EDV und Öffentlichkeitsarbeit
In der heutigen Zeit sind der Computer und das Internet ein nicht mehr weg zu denkendes Medium geworden. Sei es für ganz einfache Sachen wie Schriftverkehr mittels E- Mail oder zum Informationsaustausch zwischen einzelnen Personen. Die Feuerwehr benutzt den PC und das Internet für den Großteil der Verwaltungsarbeiten. Über eines für Feuerwehren eigenes Programm werden Mannschaftsdaten sowie Fahrzeuge und Geräte verwaltet. Dieses ermöglich es auch von jedem PC die Daten abzurufen wenn sich der autorisierte Benutzer einloggt. Es ist somit eine leichtere Verwaltung für den Landesfeuerwehrverband möglich, der auch auf die Daten zugreifen kann.
Nicht nur die Verwaltung nutzt den PC für ihre Arbeiten. Für die Öffentlichkeitsarbeit  ist das Internet ein unverzichtbares Medium geworden. Viele Feuerwehren haben ihren Großteil der Öffentlichkeitsarbeit in das Internet verlegt. Über die Homepages können Informationen über die Feuerwehr wie z.B. welche Fahrzeuge sich im Bestand befinden, welche Ausrüstung diese mitführen weitergegeben werden. Aber auch nützliche Tipps zur Brandbekämpfung, verhalten bei Unfällen uvm. können über das Internet weitergegeben werden. Auch aktuelle Tätigkeiten wie Veranstaltungen, Bewerbe und Einsätze können rasch der Öffentlichkeit weitergegeben werden. Somit sind die Verantwortlichen stets bemüht die aktuellsten Ereignisse auf der Homepage zu veröffentlichen.
Noch immer sind auch die Printmedien wichtig für die Öffentlichkeitsarbeit. So erscheint vierteljährlich ein Tätigkeitsbericht in der Gemeindezeitung. Des Weiteren werden bei größeren Ereignissen Berichte und Fotos an Lokal- und Regionalzeitungen geschickt. Zur Öffentlichkeitsarbeit gehört auch die Betreuung unseres Schaukastens.